Hauptinhalt

Nominierte 2019

Miteinander stärken - Land gestalten (Demokratie)

Projekt/Tätigkeit: Schöffin seit 20 Jahren

Landkreis: Sächs. Schweiz Osterzgebirge

Heidemarie Hoche-Weise nimmt in der vierten Amtsperiode das Schöffenamt am Landgericht und am Amtsgericht Pirna wahr. Seit 2008 führt sie die »Begegnungsgruppe Oberes Elbtal«, die für Alkoholabhängige und psychisch Kranke sowie deren Angehören da ist. Der Rückfall in Kriminalität und Alkoholismus soll verhindert und gesellschaftliche Integration ermöglicht werden.

Projekt/Tätigkeit: Mitgestaltung des demografischen Wandels im Vogtlandkreis

Landkreis: Vogtlandkreis

Der Seniorenbeirat (Mitglieder sind zwischen 42 und 81 J.) vertritt die Belange der älteren Generation. Ziele sind die demokratische Mitwirkung der Senioren, Abbau der Vereinsamung und die Verbesserung der Lebenssituation im Vogtlandkreis. Es werden Angebote geschaffen, die ältere Menschen in gesellschaftliche, politische und ehrenamtliche Prozesse einbeziehen sollen. Alle zwei Jahre findet die »Woche der Senioren« mit 10 Einzelveranstaltungen statt, organisiert vom Seniorenbeirat. Der Beirat arbeitet vogtlandweit und ist gut vernetzt.

Projekt/Tätigkeit: mehrere Ehrenämter

Landkreis: Mittelsachsen

Heidrun Uhlemann ist langjährig als Ortschaftsrat tätig. Sie ist Mitglied im Vorstand des Feuerwehrvereins sowie im Vorstand der Volkssolidarität. Ohne Frau Uhlemann hätte Dittersbach keinen Ortschaftsrat mehr und damit keine demokratische Vertretung. Gerade auf dem Land fängt Demokratie im Kleinen an!

Projekt/Tätigkeit: Leiterin Sportverein Marbach e.V.

Landkreis: Mittelsachsen

Heidrun Zill organisiert die Geschicke des Vereins seit über zehn Jahren und begleitet den Bau des neuen Sportplatzes in Marbach. Sie war von 1994 bis 2014 Ortsvorsteherin und organisierte die 750-Jahrfeier in Marbach.

Projekt/Tätigkeit: Generationenbahnhof Erlau

Landkreis: Mittelsachsen

Der alte Bahnhof in Erlau wurde mit Unterstützung aller Bürger gerettet und saniert. Der Verein leistete seit Beginn an die Aufgaben der Vernetzung, Bürgerbeteiligung, Öffentlichkeitsarbeit und Koordination aller Beteiligten. Der Generationenbahnhof ist ein öffentlicher Ort, der neben Pflege- und Unterstützungsangeboten einen wichtigen Beitrag für das Miteinander der Bürger in der Gemeinde leistet.

Projekt/Tätigkeit: Schüler-Gesprächskonzerte

Landkreis: Dresden

Der Verein präsentiert musikalische Werke von Komponisten jüdischer Herkunft, die in den Jahren 1933-1945 verfolgt, vertrieben oder ermordet wurden. Eine ganz besondere Rolle spielen die in ganz Sachsen aufgeführten Schülergesprächskonzerte. Bei den Konzerten wird an den antisemitischen Hass erinnert und an Zivilcourage und Toleranz appelliert sowie zu einem friedlichen Miteinander aufgerufen.

Projekt/Tätigkeit: Netzwerk »inklusive politische Bildung«

Landkreis: Dresden

Das Netzwerk steht Menschen mit Lernschwierigkeiten zur Seite, klärt diese über ihre Rechte und Pflichten auf und ermöglicht ihnen eine gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft und am politischen Leben. Dazu müssen diese Menschen Zugang zu Informationen und politscher Bildung erhalten. Das Netzwerk entwickelt dafür Angebote in leichter Sprache und Didaktik, veranstaltet Fachtage und Info-Veranstaltungen zu anstehenden Wahlen und organisiert Workshops zu Menschenrechten.

Projekt/Tätigkeit: Bike Areal Dresden

Landkreis: Dresden

Das Bike Areal Dresden ist ein 10.000 m² großer Radsportfreizeitpark an der Schnittstelle von Jugendhilfe und Sport. Dieser Park wurde ausschließlich von ehrenamtlichen Jugendlichen entworfen, gebaut und weiterentwickelt. Nebenbei wird eine Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt betrieben. Kinder und Jugendliche sind aktive Gestalter ihres Parks, übernehmen Verantwortung und fördern den jungen Radsport in Dresden.

Projekt/Tätigkeit: Förderung des Zusammenhalts und des demokratischen Miteinander

Landkreis: Dresden

Ziel des Vereins ist es, die heterogene Johannstadt für alle Bewohnergruppen lebenswert(er) zu machen. Projekte sind u.a.: das »Café für alle-Mobil«, »Nachhaltige Johannstadt 2025«; »Wohnhofgestaltung« und »Lebensraum Schule«. Nach nur zwei Jahren ist der Stadtteilverein kaum noch wegzudenken. Mit dem Stadtteilbeirat erprobt er neue Strukturen der gelebten Demokratie auf Stadtteilebene. Der Beirat setzt sich für die Stadtteilinteressen ein, dies ist ein Pilotprojekt. Der Verein fördert besipelhaft bürgeschaftliches Engagement und demokratische Mitgestaltung.

Projekt/Tätigkeit: »Stadt gemeinsam gestalten«

Landkreis: Leipzig, Stadt

Ziel der Stiftung ist es, Bürger durch thematische Bildungsformate zur Mitwirkung und Selbstwirksamkeit zu befähigen. Das bürgerschaftliche Engagement im Leipziger Westen wächst dadurch und Projekte werden umgesetzt. Die Stiftung organisiert, vernetzt und koordiniert verschiedene ansässige Vereine und Nutzer sowie lokale Akteure.

Projekt/Tätigkeit: Stärkung des gesamtgesellschaftlichen Miteinanders

Landkreis: Erzgebirgskreis

Die Initialzündung kam 2016 durch das vom SMI ins Leben gerufene Begleitforschungsprojekt »Städtenetzwerk - Lust auf Innenstadt«. Ziel ist die Belebung der Innenstädte und das in allen Bereichen des öffentlichen Lebens. Die im August 2016 gegründete Interssengemeinschaft »Unser Zschopau« (jetzt Gewerbeverein) nahm sich der Aufgaben an. Die Themen des Gewerbevereins umfassen z.B. den Erhalt der Funktionsvielfalt der Innenstadt, die Anschiebung des Tourismuskonzepts, der Ausbau des Kulturangebots. Es werden Brücken gebaut zwischen Stadtverwaltung, Gewerbetreibenden und Bürgern. Gerade im ländlichen Raum machen sich Überalterung und Wegzug bemerkbar. Dem gilt es entgegenzuwirken.

Projekt/Tätigkeit: 30 Jahre Gemeinderat Lohmen

Landkreis: Sächs. Schweiz Osterzgebirge

Herr Kloó engagierte sich herausragend in all den Jahren für den Aufbau der Demokratie in Lohmen, den Erhalt der Kitas und Schulen, der Erschließung neuer Wohn- und Gewerbegebiete und vieles mehr. Er ist ständig bemüht, Mitglieder für die CDU-Ortsgruppe zu gewinnen und eine politische Basis zu schaffen. Seit 30 Jahren beteiligt sich Herr Kloó aktiv an der Gestaltung des Ortsbildes der Gemeinde Lohmen. 

Projekt/Tätigkeit: Ortsvorsteher und Gemeinderat

Landkreis: Görlitz

Matthias Jainsch ist als Mitglied im Gemeinde- und Ortschaftsrat sowie als Ortsvorsteher von Rohne und aufgrund seines besonderen ehrenamtlichen Engagements nominiert. Als die Abbaupläne die Heimat bedrohten, hat er den Menschen Mut gemacht und Perspektive für die Zukunft und die Zeit nach der Umsiedlung vermittelt. Nachdem das neue Revierkonzept die Abbaggerung von Rohne nicht mehr vorsieht, versucht er den Menschen neue Hoffnung und Zuversicht zu vermitteln. Dies gelingt u.a. durch Projekte wie »Unser Dorf hat Zukunft«, bei dem der 3. Platz belegt wurde, oder die Mitarbeit am Maßnahmeplan der Staatsregierung für den Nachholbedarf im vormaligen Abbaugebiet 2 des Tagebaues Nochten.

Projekt/Tätigkeit: Demokratie leben auf dem Land

Landkreis: Bautzen

Kinder und Jugendliche treffen sich einmal im Monat, um Ideen zu entwickeln, die sie auch selbst umsetzen. Das sind Ideen für eine lebendige Dorfgemeinschaft, zur Verbesserung der Infrastruktur und zur Verknüpfung der fünf Ortsteile. Derzeit stehen zwei Projekte an: Beschaffung eines neuen Fußballtors für die Kinder und die Aufstellung einer Bibliothekszelle. Das Jugendforum ist für die Gemeinde eine wertvolle Institution für die Kinder- und Jugendarbeit geworden und fördert die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen.

Projekt/Tätigkeit: Kulturtreff Rödertal

Landkreis: Bautzen

Der KulturTreff Rödertal organisiert Kulturveranstaltungen wie Lesungen, Kabarett und Kammermusik. Viermal jährlich gibt es Veranstaltungen, um fehlende bzw. geschlossene Kulturstätten zu ersetzen und niveauvolle Veranstaltungen in Großröhrsdorf anzubieten. Petra Glöer plant die Veranstaltungen mit einem immensen Zeitaufwand bis ins kleinste Detail, führt sie durch und bereitet nach. Die Veranstaltungen werden von allen Generationen wahrgenommen.

Projekt/Tätigkeit: Handballclub Rödertal

Landkreis: Bautzen

Angela Wohlrab ist für die Nachwuchsarbeit im Handballclub Rödertal verantwortlich. In kurzer Zeit gelang es ihr, zahlreiche Mädchen für den Handballsport zu gewinnen sowie weitere Personen für die Betreuung. Mittlerweile trainieren rund 100 Kinder in neun Mannschaften. Frau Wohlrab wendet ihre gesamte Freizeit für das Ehrenamt, Training, Wettkämpfe und Organisation auf. Der HC Rödertal ist inzwischen zu einem Handball-Leistungszentrum in Sachsen geworden.

Traditionen pflegen - Geschichte verstehen (Heimat)

Projekt/Tätigkeit: Wiederaufbau des Umgebindehauses und der Scheune

Landkreis: Vogtlandkreis

Das Umgebindehaus nebst Scheune stand seit 1990 leer und war als Ruine bereits für einen Abriss vorgesehen. Der Förderverein legte ein Sanierungs- und Nutzungskonzept vor und begann nach einer Notsicherung mit der Sanierung. Nach dem detailgetreuen Wiederaufbau wurde eine Begegnungsstätte für Kunst, Kultur und Handwerk geschaffen. Der Verein bietet Führungen, Workshops, Ausstellungen und Themenmärkte an. Das Umgebindehaus ist heute ein Blickfang im Zentrum von Oberlauterbach.

Projekt/Tätigkeit: Wiederaufbau Wehrkirche Triebel

Landkreis: Vogtlandkreis

Die Wehrkirche stürzte 1988 ein. 2008 gründete sich ein Förderverein, der sich den Wiederaufbau als Ziel setzte. 30 Jahre nach dem Einsturz konnte der Wiederaufbau (u.a. mit 13.000 ehrenamtlichen Arbeitsstunden) abgeschlossen werden. Heute finden dort zahlreiche Veranstaltungen statt. Es handelt sich nicht nur um ein kulturhistorisches Baudenkmal, die Kirche ist auch wieder zu einem Mittelpunkt des Dorflebens geworden.

Projekt/Tätigkeit: Vogtländisches Klöppeltreffen

Landkreis: Vogtlandkreis

Hanna Peschke-Lederer bietet seit fast 30 Jahren kostenlose Kurse für Jung und Alt an, um die Handarbeitstechnik Klöppeln zu bewahren und an die nachfolgende Generation weiterzugeben. Sie hat bereits elf Klöppeltreffen in Schöneck organisiert. Hierzu kommen Teilnehmer aus ganz Deutschland und Tschechien.

Projekt/Tätigkeit: Nachwuchsgewinnung und Erhalt des Kegelvereins

Landkreis: Vogtlandkreis

Der Kegelverein besteht seit 1955 und hat heute neun aktive Mannschaften von der Kreisklasse bis zur 2. Bundesliga. Hervorzuheben sind die Nachwuchsarbeit und der Einsatz für die Kegelsportanlage. Auf die Initiative des Vereins hin erhielt Plauen den Zuschlag für die Ausrichtung der Kegel-WM 2021. Der Kegelsport in Mehltheuer verbindet die Generationen und trägt zur Lebenskultur in einer ländlichen Region bei.

Projekt/Tätigkeit: Erhaltung der erzgebirgischen Volkskunst

Landkreis: Zwickau

Dieter Rochow ist seit 1984 Vorsitzender des Vereins für erzgebirgische Weihnachtskunst Schnitzen und Klöppeln. Der Verein möchte die erzgebirgische Volkskunst bewahren und legt dabei besonderen Wert auf die Nachwuchsgewinnung. Neben den traditionellen Formen werden auch modernere Werke gefertigt. Ausstellungen werden organisiert.

Projekt/Tätigkeit: 25 Jahre Augustusburger Männelmarkt

Landkreis: Mittelsachsen

Sabine May organisiert zahlreiche Veranstaltungen, darunter seit 25 Jahren den Augustusburger Männelmarkt. Sie kümmert sich um die Arbeit der Chronikgruppe und engagiert sich im Kulturförderverein.

Projekt/Tätigkeit: Bergbau gestern - Naturschutz heute

Landkreis: Zwickau

Der Verein ist Initiator zahlreicher Wanderwege im Landkreis Zwickau inkl. Beschilderung und Pflege. Er betreibt eine Naturschutzstation und ein Museum. Er betreibt ein Besucherbergwerk und kümmert sich um die erzgebirgische Bergbautradition. Kinder und Jugendliche werden in die Arbeit einbezogen. Neben der Traditionspflege ist der Naturschutz ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit. Die Bergbaulandschaft »Hoher Forst« gehört zum UNESCO-Welterbe.

Projekt/Tätigkeit: ehrenamtlicher Leiter im Heimatmuseum Weinböhla

Landkreis: Meißen

Reinhard Krönert dokumentiert seit Jahrzehnten die Geschichte Weinböhlas. In einem Weinbauerngehöft wurde ein Heimatmuseum eingerichtet, dessen ehrenamtlicher Leiter er ist. Schüler können sich mit der Geschichte des Ortes auseinandersetzen. 30 Ausstellungen hat er bislang organisiert und zahltreiche Texte zur Heimatgeschichte publiziert. Herr Kröndert ist in der Interessengemeinschaft »Ortslehrpfad« tätig und kümmert sich um die Öffnung der Aussichtstürme.

Projekt/Tätigkeit: Geschichte der Framo- u. Barkaswerke mit Schwerpunkt Fahrzeugbau

Landkreis: Mittelsachsen

Jürgen Rehm ist seit vielen Jahren der Vorsitzende des Vereins und investiert einen großen Teil seiner Freizeit in das Fahrzeugmuseum, das die Geschichte des Fahrzeugbaus in Frankenberg lebendig hält. Er organisiert auch das jährliche Framo- und Barkastreffen.

Projekt/Tätigkeit: Besucherbergwerk »Alte Hoffnung Erbstollen« Rossau

Landkreis: Mittelsachsen

Gerold Riedl ist seit 40 Jahren Mitglied im Bergwerksverein »Alte Hoffnung Erbstollen« und seit 20 Jahren dessen Vorsitzender. Er ist Redakteur und Herausgeber mehrerer Schriften zum Verein und dem Schönborner Bergbau. Ziel des Vereins ist der Erhalt des historischen Silberbergwerkes. 96.000 Besucher konnten bislang begrüßt werden.

Projekt/Tätigkeit: 130 Jahre Wettinhain in Burgstädt

Landkreis: Mittelsachsen

2019 wird in Burgstädt das 130jährige Jubiläum des Bürgerparkes Wettinhain gefeiert. Zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten sind aus diesem Anlass geplant. Dr. Wolfgang Scheffel hat durch intensive Recherchen zur Geschichte des Wettinhains die Inhalte für eine Festschrift und Sonderausgabe des Amtsblattes erarbeitet. Er ist wesentlich an der Organisation der Veranstaltungen beteiligt. Die Geschichten um den Bürgerpark tragen zu einer lebendigen Erinnerungskultur Burgstädts bei.

Projekt/Tätigkeit: 25 Jahre Förderung des berg- und hüttenmännischen Brauchtums im Freiberger Land

Landkreis: Mittelsachsen

Die Saxonia-Freiberg-Stiftung wurde 1993 zur Erforschung, Pflege und Erhaltung von berg- und hüttenmännischem Brauchtum und Frömmigkeitstraditionen in der Region Freiberg gegründet. Sie unterstützt die zahlreichen Akteure in diesen bereichen durch praktische, materielle und insbesondere finanzielle Hilfe. Sie hat seit ihrer Gründung 460.000 € an Vereine, Institutionen und Einzelpersonen ausgereicht. Die Stiftung verfolgt auch eigene Projekte im Sinne des Stiftungszweckes.

Projekt/Tätigkeit: Erhalt und Pflege des natur- und kulturhistorischen Erbes in Torgau

Landkreis: Nordsachsen

Dr. Harald Alex wirkt seit den 90er Jahren an der Wiederherstellung des historisch bedeutsamen Apothekergartens in Torgau mit. Er ist ein Kenner der Gartenkultur und Mitbegründer des Fördervereins Landesgartenschau Torgau. Er forscht zur Gartengeschichte Torgaus und vermittelt diese. Im März 2019 war er Mitorganisator der 1. Torgauer Frühblüherausstellung.

Projekt/Tätigkeit: Chemnitz - Streiflichter der Stadtgeschichte, 2018

Landkreis: Chemnitz

Sebastian Liebold und Wolfgang Uhlmann sind aktive Mitglieder des Chemnitzer Geschichtsvereins und erarbeiteten zum 875. Stadtjubiläum eine bürgernahe Stadtgeschichte in kurzen Geschichten. Der Band entstand nach vielen Exkursionen und Vorträgen in generationenübergreifender Zusammenarbeit.

Projekt/Tätigkeit: Geschichte der öffentlichen Stellenvermittlung in Dresden

Landkreis: Dresden

Andreas Them hat eine Dokumentation zur Geschichte der öffentlichen Stellenvermittlung in Dresden verfasst. Zu diesem Thema gibt es noch keine Publikation. Der Autor ist tätig im Jobcenter Dresden und versteht sich als Dresdner Hobby-Historiker.

Projekt/Tätigkeit: Hans Schuster-Hof Trebendorf

Landkreis: Görlitz

Die Domowina-Ortsgruppe feierte 2015 ihr 70jähriges Jubiläum. Sie trägt mit ihren Aktivitäten wesentlich zum Dorfleben im Kirchspiel Schleife bei. Seit 2010 bewirtschaftet sie den Hans Schuster Hof, wo zahlreiche sorbische Aktivitäten und kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Traditionen und Bräuche werden gepflegt und an nachfolgende Generationen weitergegeben.

Projekt/Tätigkeit: Einsatz für Kirche, Kommune und Kultur

Landkreis: Görlitz

Lothar Hommel ist neben seiner Tätigkeit im Gemeinderat in weiteren Bereichen ehrenamtlich aktiv. Er spielt im Mundart-Theater mit und ist Vorsitzender des Fördervereins der Großschönaer Kirche, die saniert wurde und eine neue Orgel erhielt.

Projekt/Tätigkeit: Wiederbelebung der Parkanlage Monplaisir

Landkreis: Görlitz

Die Parkfreunde erforschen und dokumentieren die Entstehung, Entwicklung und den Niedergang des ehemaligen Schulparks. Die Ergebnisse werden in Führungen und Publikationen vermittelt. Ein Erlebnispfad wurde eingerichtet. Sie organisieren regelmäßige Arbeits- und Säuberungseinsätze im Park. Mit Spenden werden historische Denkmale saniert, Neupflanzungen angelegt und Informationstafeln erstellt.

Projekt/Tätigkeit: 700 Jahrfeier Olbersdorf

Landkreis: Görlitz

Das Festkomitee organisierte ein Dorffest zur 700Jahrfeier, das mehrere Ortsjubiläen unter einem Dach vereinigte. Das Fest wurde von vielen ehrenamtlichen Helfern vorbereitet und war ein wichtiger Beitrag zum gemeinsamen Leben.

Projekt/Tätigkeit: Pflege und Belebung des Deutsch-Sorbischen Kulturgutes

Landkreis: Görlitz

Weigersdorf wurde geprägt von drei Traditionssträngen: der Entstehung der Altlutherischen Kirche, der Auswanderungsbewegung nach Texas und der sorbischen Kultur. Mit viel ehrenamtlichen Engagement wurde ein moderner Ausstellungsraum eingerichtet und ein modernes klimatisiertes Archiv geschaffen. Akten wurden digitalisiert und stehen nun den früheren Auswanderern und anderen Interessierten zur Verfügung.

Projekt/Tätigkeit: Stadtgeschichte der Stadt Leipzig

Landkreis: Leipzig, Stadt

Vor über zehn Jahren wurde auf Initiative des Leipziger Geschichtsvereins mit der Erarbeitung einer wissenschaftlichen Stadtgeschichte begonnen. Inzwischen ist die Arbeit abgeschlossen und eine vierbändige Stadtgeschichte liegt vor, außerdem eine Forschungsreihe mit 13 Bänden, die fortgesetzt wird.

Projekt/Tätigkeit: Sächsisches Psychiatriemuseum

Landkreis: Leipzig, Stadt

Das Sächsische Psychiatriemuseum ist ein Integrationsprojekt des Psychiatriebetroffenenvereins Durchblick e.V. Die Geschichte der Psychiatrie in Sachsen wird dargestellt als Medizin- und Teil der Kultur- und Sozialgeschichte. Menschen mit Psychiatrieerfahrung sind in der Arbeit des Museums eingebunden. Es soll aufgeklärt und Stigmatisierungen entgegengewirkt werden.

Projekt/Tätigkeit: Heimatmuseum/Stadtgeschichte

Landkreis: Landkreis Lpz.

Hanna Kämmer forscht seit Jahren zur Stadtgeschichte Markranstädts. Sie leitet ehrenamtlich das Büro für Stadtgeschichte und das Heimatmuseum, organisiert Führungen und Sonderausstellungen.

Projekt/Tätigkeit: Trägerschaft der Gedenkstätte Bautzner Straße

Landkreis: Dresden

Der Verein wurde 1997 gegründet, um die Schicksale ehemals politisch Verfolgter in der DDR zu dokumentieren und auf dem Gelände der Bezirksverwaltung des MfS in Dresden eine Gedenkstätte einzurichten. Seine beharrliche Arbeit führte zum Erhalt des sowjetischen Kellergefängnisses und der MfS-Untersuchungshaftanstalt als Kern der heutigen Gedenkstätte, die vom Verein betrieben wird. Er verantwortet den inhaltlichen, technischen und wirtschaftlichen Betrieb. Inzwischen besuchen die Gedenkstätte jährlich ca. 25.000 Einzelbesucher, Teilnehmer an Führungen und Veranstaltungen. Hauptzielgruppe (40 %) sind Jugendliche. Die Gedenkstätte sieht sich als eine Stätte des Erinnerns, aber auch der historisch-politischen Bildung und der Begegnung und ist zu einem wichtigen Teil der Dresdner Erinnerungskultur geworden.

Projekt/Tätigkeit: vielfältiges Engagement für die Gemeinde

Landkreis: Erzgebirgskreis

Ulrich Kästli ist Vorsitzender des Vereins zur Erhaltung der Stadtkirche. Er organisiert jährliche Ausstellungen, leitet einen Erwachsenenkreis, ist Mitinitiator des sächsischen Jakobsweges zwischen Annaberg und Kirchberg und steht regelmäßig für die Betreuung des Kirchenpavillons auf Landesgartenschauen zur Verfügung. Er kümmert sich um das Kirchenarchiv und engagiert sich für die Pflege der beiden Friedhöfe der Stadt.

Projekt/Tätigkeit: Traditionsfilme mit und über die Dorfgemeinschaft

Landkreis: Bautzen

Rico Mager schuf in zwei Jahren den 90minütigen Film »Gottschdorfer Hans im Glück«. Es war ein weiter Weg von der Ideenfindung, dem Schreiben eines Drehbuches dem Zusammenbringen von 80 Darstellern - vom Kleinkind bis zum Rentner - und dem Schneiden von 23 Stunden Filmmaterial bis zur Aufführung. 800 Gäste nahmen an der Uraufführung teil. Der Film hat die Gründung eines Jugend- und Heimatvereins bewirkt, der die Traditionen des Dorfes bewahren will.

Projekt/Tätigkeit: Ehrung Jan Kilian und Karl Traugott Schütze

Landkreis: Bautzen

Günter Lehmann engagiert sich für die Erinnerung an das Lebenswerk des sorbischen Lehrers und Naturwissenschaftlers Karl Traugott Schütze und des Pfarrers Jan Kilian. Er recherchierte, sammelte Geld für Gedenksteine, organisierte Einweihungsfeste und gab ein Buch heraus. Er leistete damit einen wichtigen Beitrag zur sorbischen Kultur.

Kategorie Menschen helfen - Gemeinsinn stiften

Projekt/Tätigkeit: Ehrenamt und Engagement im Sport und in der Kommunalpolitik

Landkreis: Vogtlandkreis

Gerhard Nöbel sorgte dafür, dass der Kinder- und Jugendbereich des sich Ende 1990 auflösenden Sportclubs Dynamo in Klingenthal fortgeführt werden konnte. Auf sein Engagement hin wurde 1991 der Skiverein Klingenthal unter seinem Vorsitz gegründet. Er betrieb maßgeblich den Zusammmenschluss mit den beiden anderen Wintersportvereinen der Stadt, so dass 1997 der VSC Klingenthal (Vogltländischer Skiclub) als mitgliederstärkster Wintersportverein Sachsens gegründet werden konnte. Das Landesleistungszentrum in Klingenthal sowie die Gründung der Sport- und Internats GmbH zur Erhaltung und  Weiterentwicklung des Bundesstürtzpunktes sind ganz wesentlich auf sein ehrenamtliches Engagement zurückzuführen.

Projekt/Tätigkeit: Sozialarbeit -Lebensmittelspenden für Bedürftige

Landkreis: Vogtlandkreis

Mirko Torke ist seit 2012 als ehrenamtlicher Helfer im Verein Tafel Reichenbach aktiv. Er ist als Fahrer und Beifahrer an fünf Tagen in der Woche mit dem Tafelfahrzeug unterwegs und sammelt bei Märkten, Händlern und Herstellern Lebensmittelspenden ein. Allein 2018 konnten durch seine Mithilfe 238 Tonnen Lebensmittel vor der Vernichtung bewahrt werden.

Projekt/Tätigkeit: Hilfeleistung für Menschen in Not

Landkreis: Vogtlandkreis

Leuchtturm e.V. leistet Unterstützung für seelisch und geistig beeinträchtigte bzw. sozial benachteiligte Menschen. Hilfsbedürftigen wird Hilfe zur Selbsthilfe gegeben. Abwärtsspiralen werden aufgebrochen. Zuvor »abgehängten« Menschen wird Lebenssinn gegeben und Struktur in ihr Leben gebracht. Der Ansatz umfasst Zuhören, Beratung, Zuwendung, Vertrauensaufbau, Vermittlung handwerkspraktischer Kentnisse bis hin zu Unterstützung bei Berufsausbildung, Arbeitssuche, Begleitung bei Behördengängen.  

Projekt/Tätigkeit: Lebenspunkte

Landkreis: Zwickau

Heidemarie Berndt engagiert sich seit 1991 ehrenamtlich im Verein Frauen und Beruf e.V. Trotz oftmals widriger Umstände und zunehmender Betreuungsintensität bestreitet sie jeden Tag unermüdlich aufs Neue die Herausforderungen der Arbeit. Ziel ihres Engagements ist es, Menschen Hilfe und Unterstützung zu geben, die es aus eigener Kraft nicht schaffen, ins gesellschaftliche Leben zurückzufinden.

Projekt/Tätigkeit: 30 Jahre Rentner- und Seniorentreff Siebenlehn

Landkreis: Mittelsachsen

Christine Voigtländer betreibt seit ca. 30 Jahren einen ehrenamtlichen Rentner- / Seniorentreff in Siebenlehn. Diesen organisiert sie völlig eigenständig, ohne jeglichen Zuschuss aus öffentlichen Mitteln. Sie selbst ist nunmehr 77 Jahre alt. Regelmäßig am Donnerstag treffen sich 20 Personen. Außerdem organisiert sie für die Senioren Ausfahrten, Weihnachtsfeiern und Grillabende und berät bei Alltagsproblemen und behördlichen Dingen.

Projekt/Tätigkeit: Sagenhaftes Mittelsachsen - Identität gemeinsam lebendig erschließen

Landkreis: Mittelsachsen

Seit der Gründung des Landkreises Mittelsachsen setzt sich der Verein für die Förderung der Region Mitttelsachsen ein. Ziel besteht insbesondere darin, den oftmals noch als Kunstgebilde wahrgenommenen Landkreis eine gemeinsame identitätsstiftende Wahrnehmung zu verleihen. Der Verein unterstützte im Rahmen des Projektes den Aufbau einer Homepage www.sagenhaftes-mittelsachsen.de, sicherte die Druckkosten für Band 1 und 2 der »Sagensammlung Mittelsachsen« und erstellte Broschüren zur Wanderausstellung des Sagenprojektes sowie zu Entdeckungstouren für Schülerinnen und Schüler im Landkreis.

Projekt/Tätigkeit: Karl Hans Janke-Ausstellung Wermsdorf

Landkreis: Nordsachsen

In der Ausstellung präsentiert der Verein neben der Lebensgeschichte von Karl Hans Janke, einem Patienten der psychiatrischen Abteilung des Krankenhauses auf Schloss Hubertusburg, die wissenschaftliche Aufarbeitung seines Nachlasses. Ziele sind, dem Besucher eine Vorstellung über den enormen Umfang des Nachlasses zu vermitteln, die Produktivität des Künstlers Janke im Kontrast zum Schizophreniekranken darzustellen und Berührungsängste mit der Psychiatrie abzubauen. Die Arbeit wird hauptsächlich von Ehrenamtlichen geleistet. Gleichzeitig wird die Ausstellung als Integrationsprojekt betrieben. Einige der Mitwirkenden sind von psychiatrischen Erkrankungen betroffen.

Projekt/Tätigkeit: ehrenamtliche Integrationsangebote

Landkreis: Nordsachsen

Die Zeit-Tausch-Börse ist ein 2015 von der evangelischen Kirchengemeinde entwickeltes Projekt der Flüchtlings- und Nachbarschaftshilfe, das sich an alle Tauchaer Bürger richtet. Ehrenamtliche organisieren unter dem Dach der Kirchgemeinde St. Moritz kreative Integrationsangebote. Angeboten werden u. a. Deutschuntericht, Handarbeitskurse und Fahrradwerkstatt. Dabei werden deutsche und ausländische Menschen zusammengeführt. Zunehmend werden Themen des Umweltschutzes und des nachhaltigen Lebens aufgegriffen.

Projekt/Tätigkeit: Wir gegen Bluthochdruck - virtuelle Selbsthilfegruppe

Landkreis: Dresden

Die virtuelle Selbsthilfegruppe Bluthochdruck erlaubt Betroffenenen und ihren Angehörigen unabhängig von Ort und persönlicher Mobilität den gemeinsamen Austausch zu regelmäßigen Gruppenzeiten. Dabei treffen sich max. 15 Teilnehmer zu bestimmten Themen in Form von videobasierten Gesprächsrunden oder Chatrooms. Ines Petzold organisiert und betreut die Selbsthilfegruppe mit sehr großen Engagement und fachlicher Expertise.  

Projekt/Tätigkeit: Initiative »Sitzgymnastik« Bewegung ist Leben - Leben ist Bewegung!

Landkreis: Görlitz

Die Initiative »Sitzgymnastik« unterstützt interessierte ältere Bürger bei der sportlichen Betätigung. Darüber hinaus gibt es im Anschluss an den sportlichen Teil die Möglichkeit zum kommunikativen Austausch. Der zunehmenden Vereinsamung von alleinstehenden Menschen wird damit entgegengewirkt. Carola Ortega-Perez führt das Projekt auf ehrenamtlicher Basis durch.

Projekt/Tätigkeit: Erhalt und Nachwuchstförderung der Freiwilligen Feuerwehr

Landkreis: Görlitz

Die Kameradinnen und Kameraden der freiwilligen Feuerwehr der Gemeine Schönau-Berzdorf opfern ihre Freizeit, um anderen Menschen in Notsituationen zu helfen. 40 aktive Mitglieder und ca. 15 Jugendfeuerwehrmitglieder leisten in der Gemeinde mit 1500 Einwohnern ihren freiwilligen Dienst. Daneben organisieren sie Feste und Veranstaltungen wie Badewannenrennen, Maifeuer und stellen den Brandschutz bei weiteren Veranstaltungen.

Projekt/Tätigkeit: Inklusion von Menschen mit Benachteiligung

Landkreis: Görlitz

In der Freien Schule Rietschen werden mehr als zehn Prozent der Schüler mit Beeinträchtigungen unterrichtet.Diese Arbeit wird seit über sieben Jahren geleistet. Der Trägerverein und die Lehrer engagieren sich über das tägliche Arbeitspensum hinaus für Schülerinnen und Schüler mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen. Damit haben auch diese Kinder die Möglichkeit, einen Schulabschluss zu erreichen. Gleichzeitig wird damit ein Beitrag zur Integration in den Klassenverband und die Akzeptanz von »Anderssein« gefördert. 

Projekt/Tätigkeit: Gemeinsam sind wir stark!

Landkreis: Görlitz

Jörg Waschnick ist seit 23 Jahren im Vorstand des LSV Neustadt/Spree und dessen langjähriger Vorsitzender. Der Verein zählt insgesamt sechs Fußballmannschaften im Alter von 8 - 50 Jahren. Der wöchentliche Einsatz zur Organisation/Durchführung der Trainingseinheiten, die unzähligen Arbeitseinsätze und Büroarbeitsstunden sind federführend vom Vereinsvorsitzenden initiiert worden.

Projekt/Tätigkeit: Stadtteilarbeit für Inklusion und Teilhabe insbes. für Menschen mit Schwerstbehinderung

Landkreis: Leipzig, Stadt

Der Verein setzt sich mit seinen Einrichtungen besonders für Menschen mit Schwerst-Mehrfachbehinderungen ein. Zum Verein gehört eine Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung. Er ist Träger weiterer Wohn- und Betreungseinrichtungen. Der Verein organisiert jährlich wiederkehrende inklusive Veranstaltungen und bringt sich aktiv in das Leben des Stadtteils ein. 

Projekt/Tätigkeit: »Schwimm-Opas« - Vorschulkindern Schwimmen lernen

Landkreis: Görlitz

10 »Schwimm-Opas« engagieren sich seit nunmehr 24 Jahren ehrenamtlich, ohne finanzielle Zuwendungen für die Sicherheit von Vorschulkindern im Alter von 5 - 7 Jahren. Sie bringen Kindern das Schwimmen bei und wollen damit der stetig steigenden Zahl von Nichtschwimmern entgegen wirken. Im Schnitt sind die »Opas« 75 Jahre alt und haben bereits über 830 Kinder unterichtet. 

Projekt/Tätigkeit: Beratung, Betreuung, Begegnung für Menschen mit und ohne Behinderung und Demenz

Landkreis: Erzgebirgskreis

Der Verein wurde 2010 gegründet. Er bietet ein offenes Angebot für Menschen mit und ohne Einschränkungen, insbesondere aber für Menschen mit Behinderungen und Demenz. Außerdem Beratung und Hilfe zum Thema Behinderung, Pflege, Beantragung von Pflegestufen, Vorsorgevollmacht. Er bietet einen Treffpunkt für ältere Menschen (Unruheständler) und einen Austausch mit pflegenden Angehörigen.

Projekt/Tätigkeit: Soziale Betreuung und Begleitung besonders hilfsbedürftiger Senioren

Landkreis: Sächs. Schweiz Osterzgebirge

Zur Ehrenamtsgruppe gehören 27 Frauen und Männer, die monatlich jeweils 15 bis 20 Stunden Betreuungsarbeit außerhalb der stationären Pflege leisten. Regelmäßig werden zwischen 100 und 130 Senioren erreicht. Individuelle Zuwendung wie Besuche, Gespräche, Vorlesen, Spiele, Spaziergänge, gemeinsames Singen und Reisebusausflüge werden angeboten.

Projekt/Tätigkeit: Projektgruppe »Kinder von Tschernobyl«

Landkreis: Sächs. Schweiz Osterzgebirge

Pfarrer i.R. Günter Hartmann ist Leiter der Projektgruppe »Kinder von Tschernobyl« in Rosenthal. Er leitet diese Ehrenamtsgruppe seit 1992. Seit 28 Jahre kommen »Tschernobylkinder« in das Rüstzeitheim Rosenthal, um sich hier zu erholen. Die Kinder kommen für ca. 4 Wochen nach Sachsen. Ziel ist die gesundheitliche Stabilisierung der Kinder aus den belasteten Gebiet, durch Luftveränderung und gesunde Ernährung. Zusätzlich wurden  LKW-Transporte mit Spenden organisiert, was aufgrund der Formalitäten und Zollbestimmungen ein beträchtlicher Aufwand ist. Alle Aktivitäten laufen ehrenamtlich.

Projekt/Tätigkeit: Freizeitgruppe für Menschen mit exzessivem Medienkonsum

Landkreis: Dresden

Organisation und Durchführung von Freizeitangeboten für Klienten mit exzessiven Medienkonsum oder Onlinesucht. Die Freizeitgruppe zielt darauf ab, die einseitige Ausrichtung der Betroffenen auf die Medienwelt sukzessive aufzubrechen und ihnen über das aktive Handenn wieder einen Zugang zur realen Welt zu verschaffen.

Projekt/Tätigkeit: Chemnitzer Schwimmmeeting der Geistig- und Mehrfachbehinderten

Landkreis: Chemnitz

Das Projekt gibt Behinderten die Möglichkeit, an Wettkämpfen, wöchentlicher Begabtenförderung, regelmäßigen Angeboten zur motorischen Betätigung und Kräftemessen teilzunehmen. Behinderte können dabei mit Freude am öffentlichen Leben teilnehmen und ihr Leistungsvermögen zeigen.

Kategorie: Schöpfung bewahren - Natur schützen (Umwelt)

Projekt/Tätigkeit: Sanierung, Pflege und Erhalt der Parkanlagen

Landkreis: Vogtlandkreis

Der Verein hat sich den Erhalt und der Pflege der Parkanlagen in Reichenbach als Ziel gesetzt. Es werden Arbeitseinsätze organisiert und Kinder und Jugendliche an die Pflege der Anlagen herangeführt und somit eine Wertschätzung vermittelt. Insbesondere der 1890 angelegte denkmalgeschützte Stadtpark wurde vom Förderverein revitalisiert.

Projekt/Tätigkeit: Technisch-Ökologisches Jugendprojektzentrum Rabutz

Landkreis: Nordsachsen

Dr. Elk Messerschmidt vermittelt Kindern und Jugendlichen Wissen über erneuerbare Energien und den schonenden Umgang mit Natur und Umwelt. Im Verein Rennstall Rabutz werden elektrogetriebene Kleinrennwagen gebaut. Auf seine Intiative werden diese mit Solarmodulen aufgeladen und betrieben. Die Schüler sollen einen Zugang zur Technik finden und erleben, dass ein Leben mit erneuerbaren Energien möglich ist und die Bedingungen und Grenzen hierzu kennenlernen.

Projekt/Tätigkeit: Walderhaltung im Kleinprivatwald

Landkreis: Görlitz

Manfred Schneider arbeitet ehrenamtlich im Waldbauverein Deutsch Paulsdorf als Vorstandsmitglied und Geschäftsführer. Er sorgt für eine gemeinsame Bewirtschaftung und Pflege der Kleinprivatwaldflächen. Mit seinen fachlichen Kompetenzen und seiner Einsatzbereitschaft ist er der Motor des Vereins. Er bietet Waldwanderungen und Beratung an.

Projekt/Tätigkeit: Geo-Zentrum Zittau e.V. mit Jahresprojekten

Landkreis: Görlitz

Günter Küpper ist seit 1982 ehrenamtlich auf dem Gebiet der, Naturkunde, Geologie und Mineralogie tätig und seit 15 Jahren Leiter des Geo-Zentrum Zittau e.V., dessen Ziel es ist, Kindern auf dem Gebiet der Naturkunde zu bilden. Über 800 Veranstaltungen (Geo-Tage, Workshops, Exkursionen) hat Herr Küpper bereits vorbereitet und durchgeführt. Viele Projekte sind grenzüberschreitend angelegt.

Projekt/Tätigkeit: Ehrenamtliche Unterstützung der Zookultur gGmbH

Landkreis: Bautzen

Ziel des Vereins ist, den Zoo Hoyerswerda als Bildungs- und Erholungsstätte noch attraktiver zu gestalten. Besonderes Anliegen ist dabei das Interesse an Tier- und Naturschutz sowie Umwelt- und Artenschutz besonders bei der Jugend zu verbreiten. Der Verein sammelt Spenden zum Bau neuer Gehege, übernimmt Tierpatenschaften, hilft beim Zooputz und organisiert Veranstaltungen und Vorträge.

Projekt/Tätigkeit: Nachhaltige ressourcenschonende Lebensweise im sächsisch-böhmischen Grenzraum

Landkreis: Bautzen

Das Naturschutzzentrum führt Veranstaltungen für alle Generationen durch, um über eine ökologische bewusste Lebensweise zu informieren. Dabei führen sie deutsch-tschechische Projekte in Kitas und Schulen durch und fördern praktische Tätigkeiten für den Erhalt der Flora und Faune (Nistkastenbau, Wildblumenwiesen). Das Naturschutzzentrum ist Vorreiter beim Aufbau grenzübergreifender Zusammenarbeit mit Partnern in Nordböhmen und trägt zur Stärkung des Gemeinwohls bei.

Projekt/Tätigkeit: Natur- und Artenschutz

Landkreis: Kräuterwanderungen

Christel Jacobi ist eine äußerst kompetente und fachkundige Kräuterexpertin. Um Kindern, Jugendlichen sowie Erwachsenen die Werte der Natur näherzubringen, führt sie gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Kräuterwanderungen durch. Die Teilnehmer sind unterschiedlichen Alters und auch Patienten der Beratungsstelle für Tumorkranke wandern mit. Dazu gibt es eine Broschüre mit wichtigen Hinweisen über die Natur. Die Kräuter-Bilder für die Broschüre hat Frau Jacobi in liebevoller Feinarbeit gezeichnet.

Projekt/Tätigkeit: Naturschutz und Heimatgeschichte Brandis

Landkreis: Leipziger Land

Jens Müller engagiert sich seit 1985 für den Naturschutz im Leipziger Land. Sein Engagement ist beispielhaft. U.a. kümmert er sich um die Biberbetreuung, die Wasservogelzählungen, die Datenerfassung von Tieren und Pflanzen. Er betreut und leitet andere Naturschutzhelfer an, macht naturkundliche Führungen mit Schulklassen, veröffentlicht Beiträge in der Lokalpresse und ist seit 1995 Kreisnaturschutzbeauftragter.

Projekt/Tätigkeit: Junge Naturwächter Rödlitz

Landkreis: Zwickau

Die Naturschutzstation führt junge Menschen mit Vorträgen, Exkursionen und Schulungen an den Natur-, Arten- und Umweltschutz heran. Die Bildungsangebote werden von Experten begleitet und die Erfahrungen in einem Naturschutznetzwerk weitergegeben. Der Verein kümmert sich aber auch um verletzte Wildtiere, wie z.B. Igel, Schlangen und Störche.

Projekt/Tätigkeit: Waldsubbotnik - Einsatz für unseren Wald

Landkreis: Erzgebirgskreis

Der Verein führt einmal jährlich einen Waldsubbotnik durch. Dabei werden neue Setzlinge gepflanzt und Aufräumarbeiten geleistet. Ziel ist die Erhaltung des Waldes und der Umwelt. Der Verein sammelt aber auch Spenden für den Sportplatz und organisiert Turniere und Dorffeste. Dies festigt die Gemeinde und fördert das Gemeinschaftsgefühl von jung und alt.

Projekt/Tätigkeit: Natur- und Artenschutz

Landkreis: Erzgebirgskreis

Seit 1975 engagiert sich Dietmar Weigel im Natur- und Artenschutz. Er betreut und pflegt Schutzgebiete, organisiert Arbeitseinsätze und ist Ansprechpartner im Umweltschutz. Er ist seit 2018 zum ehrenamtlichen Naturschutzbeaufragten für den Alt-Kreis Aue-Schwarzenberg berufen. Nebenbei ist er im Vorstand der BUND-Ortsgruppe sowie in der Freilligen Feuerwehr. Mit seinem breiten, ehrenamtlichen Engagement leistet er einen großen Beitrag für eine intakte Umwelt.

Kategorie: Global denken – lokal handeln (Welt)

Projekt/Tätigkeit: Elektrifizierung äthiopischer Dörfer

Landkreis: Meißen

Dr. Jochen Hahn arbeitet mit anderen ehrentlichen Helfern seit 2011 an der Stromversorgung aus erneuerbaren Energien einer Bergregion im Süden Äthiopiens, um der Landflucht vorzubeugen und den Menschen eine Perspektive zu geben.Bisher wurden ca. 150 Wohnhütten mit elektrischer Energie versorgt. In den nächsten zwei Jahren sollen weitere 130 Hütten versorgt werden.  Der Verein verbindet auf sinnvolle Art Menschen und Kulturen, ländliche Räume in Sachsen und Afrika.

Projekt/Tätigkeit: Arbeit mit Geflüchteten

Landkreis: Dresden

Der Verein ist eine etablierte Anlaufstelle für Menschen mit Fluchthintergrund. Diese werden dort beraten und bei der Gestaltung des Lebens in Deutschland begleitet. Bei Spike treffen sich Menschen aller Welt, lernen voneinander und nutzen die Bildungsangebote. Der Verein macht zahlreiche Angebote, von der Ausbildungsberatung, über Sportangebote bis zur Suchtmittelprävention.

Projekt/Tätigkeit: Agrarprojekte und Unterstützung im medizinischen Bereich in Sierra Leone

Landkreis: Leipzig, Stadt

Seit 2006 wurden mit Hilfe des Vereins in Sierra Leone 18 Schulen gebaut und Instand gehalten. Gleichzeitig kümmert sich der Verein um die Versorgung der Schulkinder mit Essen und arbeitet an der Verbesserung der medizinischen Versorgung. Argarprojekte und Bäckereien tragen zu einer gesicherten Ernährung und einem Einkommen der dort Tätigen bei. Alle Projekte werden in Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort entwickelt und umgesetzt.

zurück zum Seitenanfang