Hauptinhalt

Freistaat Sachsen, Staatsregierung und Verwaltung

Der Freistaat Sachsen blickt auf eine lange Geschichte zurück – beginnend mit seiner Gründung im Jahre 929 durch den Herzog von Sachsen König Heinrich I. über die Blütezeit der sächsischen Kultur bis hin zur friedlichen Revolution und der Neugründung Sachsens als Bundesland im Jahr 1990. Zahlreiche bekannte Persönlichkeiten wie Gotthold Ephraim Lessing, Johann Sebastian Bach, Clara und Robert Schumann kamen aus Sachsen und prägten die Welt.

Heute ist der Freistaat eine parlamentarische Demokratie mit einer komplexen Staatsverwaltung. Als oberste Staatsbehörden bezeichnet man die Staatsregierung, den Ministerpräsidenten und die Staatsministerien. Der sächsische Landtag wird von der sächsischen Bevölkerung gewählt und vertritt deren Interessen. Die Staatsregierung setzt seit Jahren den Schwerpunkt auf den Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern.

Neben dem Aufbau und der Organisation der sächsischen Staatsregierung und seiner Verwaltungsorgane finden Sie auf den folgenden Seiten alles Wissenswerte über den Freistaat Sachsen und seine Geschichte.

Ministerpräsident

Staatsregierung

Staatskanzlei

Sachsens Geschichte

Revolution und Demokratie

Wappen und Flaggen

Gesagt.Getan

Internationales

Landesvertretung in Berlin

Landespersonalausschuss

Medienservice

Medien.Sachsen

Moderne Verwaltung

E-Government

Sächsischer Landesbeirat

Karriere

zurück zum Seitenanfang